Startseite
Unser Kirchenpatron
Vinzenztag 2018
Termine
Unsere Pfarrgemeinde
Ökumene
Fronleichnam
Verschiedenes
Pfarreiengemeinschaft
Gemeinde St. Vinzenz 2018
Gemeinde St. Vinzenz 2017
Gemeinde St. Vinzenz 2016
Gemeinde St. Vinzenz 2015
Gemeinde St. Vinzenz 2014
Gemeinde St. Vinzenz 2013
Gemeinde St.Vinzenz 2012
Gemeinde St.Vinzenz 2011
Gemeinde St. Vinzenz 2010
Gemeinde St. Vinzenz 2009
Gemeinde St.Vinzenz 2008
Gemeinde St. Vinzenz 2007
Frauenbund
Hedwigsbriefe
Papst Franziskus
Papst Benedikt
Radio Horeb
Interessante Links
Webstatistiken
Datenschutz



In diesem Jahr fand zum zweiten Mal eine gemeinsame Fronleichnamsprozession der Gemeinden St. Johannes, St. Vinzenz und St. Georg, Hoheim statt. Rund  200 Gläubige zogen bei strahlendem Sonnenschein singend und betend durch den Stadtteil Siedlung. Nach der Messfeier in der St. Vinzenz-Kirche führten Pfarrvikar Jürgen Thaumüller und Diakon Lorenz Kleinschnitz die Prozession mit dem Allerheiligsten in der Monstranz an. Frauen aus St. Johannes und St. Vinzenz sowie Jugendliche der Pfadfinder und der KJG hatten in den Morgenstunden Blumenteppiche gelegt und so der Prozession einen würdevollen Rahmen gegeben. Gläubige aus Hoheim hatten eine Statio in der Königsberger Straße vorbereitet und gestaltet. Im Wilhelm-Hoegner-Haus der AWO fand im Foyer eine kurze  Andacht statt, bei der auch Bewohner des Hauses anwesend waren. Die Prozession erreichte schließlich ihren Ausgangspunkt auf dem Platz vor der Kirche St. Vinzenz und fand dort ihren feierlichen Abschluss.  Die musikalische Begleitung hatte das Kolpingmusik-Korps übernommen.


Bilder von Karl Wiesmann einige von Rosi Seidl:


< Teil 1 - Bitte Foto anklicken!



< Teil 2 - Bitte Foto anklicken!



________________________________________________________________




In den letzten Wochen und Monaten haben wir von vielen Demonstrationen gehört, die sich gegen andere Menschen gerichtet haben, die ausgrenzen wollten, die Hass entfacht haben. Wenn Christen an Fronleichnam mit dem Leib des Herrn auf die Straße gehen, „demonstrieren“ sie für etwas: Für die Liebe – zu allen Menschen. Da wird niemand ausgegrenzt. Da wird Liebe entfacht. Der Leib des Herrn, zu dem wir alle gehören, kennt kein Schwarz oder Weiß, achtet nicht auf die Herkunft oder das Alter. In seiner Predigt zum Fronleichnamsfest sagte Papst Franziskus, dass die Eucharistie das Sakrament der Gemeinschaft ist, welches der Gläubige gemeinsam mit Gott und mit den Mitmenschen feiert.







Nach dem Gottesdienst im Innenhof des Caritas-Altenheimes St. Elisabeth begann die gemeinsame Prozession über die Landwehr- u. Bismarkstraße zum Rosengarten.

Nach einer kurzen Andacht ging es durch die Innenstadt zur Kirche St. Johannes, wo die feierliche Prozession mit eucharistischem Segen durch Pfarrer Gerhard Spöckl und Aussendung der Kommunionhelfer an die Kranken ihren Abschluss fand.

Fotos: Günter Streit



Zum Bildbericht:

<< Anklicken und Ladezeit abwarten!

 

Bilder 1 - 26



<< Anklicken und Ladezeit abwarten!

 

Bilder 27 - 47



<< Anklicken und Ladezeit abwarten!

 

Bilder 48 - 83






Top